Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zur Kundgebung „Nieder mit allen Waffen - Nur Frieden schafft Frieden!“ am Mittwoch, 9.3.2022, 17 Uhr auf dem Hachmannplatz (Hbf, gegenüber vom Schauspielhaus)

Der völkerrechtswidrige Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine muss sofort beendet werden. Keine Bevölkerung keines Landes profitiert von Krieg. Bei einer weiteren Eskalation dieses Krieges droht aufgrund der fortgesetzten atomaren Bedrohung gar unermessliches Leid für alle Menschen weltweit. Dabei ist nicht zu verkennen: Der Krieg ist Folge der skrupellosen Machtpolitik der NATO-Staaten unter der Führung der US-Regierung, die Russlands Sicherheitsinteressen ignoriert und seit Jahrzehnten mit Waffen und Soldaten aufrüstet und gen Osten marschiert.

 

Es ist auch an uns hier, gemeinsam mit Friedensbewegten in aller Welt, alle Kriegsparteien in ernsthafte Verhandlungen zu zwingen mit dem Ziel der Demilitarisierung auf beiden Seiten. Die Probleme des 21. Jahrhunderts lassen sich nur lösen, wenn wir unsere menschlichen Potenziale gemeinsam dafür nutzen. Kriege und Rüstung stehen dem unversöhnlich entgegen. 

DIE LINKE Hamburg-Mitte ruft auf zur Kundgebung für Deeskalation, Diplomatie, Abrüstung und Völkerverständigung. Wir treten ein für und fordern die Verantwortlichen auf: 

•        Sofortiger Waffenstillstand 

•        Rückzug der russischen Armee - wie auch der NATO-Truppen aus der Umgebung

•        Verhandlungen unter Vermittlung der UN 

•        Schluss mit Waffenlieferungen, sie eskalieren den Konflikt weiter

•        Ende der Sanktionen: Sie schaden den Bevölkerungen und behindern Frieden

•        Offene Grenzen für Kriegsflüchtlinge - aus allen Kriegsgebieten

•        Statt 100 Milliarden Euro für Rüstung: für Soziales und gegen den Klimawandel

•        Für Abrüstung muss ein ziviles Sicherheitsbündnis mit Russland die NATO ersetzen

Wir gehen mit diesen Forderungen als Teil der internationalen Friedensbewegung auf die Straße und laden herzlich dazu ein, mit uns zum Akteur für diese dringend notwendigen und erfreulichen Entwicklungsschritte für die Menschheit zu werden.

 

Im Anschluss an die Kundgebung wollen wir uns bei der Veranstaltung „Für Frieden in Osteuropa: Deeskalation, Diplomatie und Völkerverständigung statt Kriegsunterstützung!“ mit dem Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko ab 19:00 Uhr im Kulturschloss Wandsbek vertieft mit Hintergründen des Konflikts auseinandersetzen und für die Durchsetzung einer zivilen Zukunftsperspektive weiter qualifizieren.

 

Kundgebung „Nieder mit allen Waffen - Nur Frieden schafft Frieden!“

 

         Mittwoch, 9.3.2022, 17 Uhr 

                   Hachmannplatz (Hbf, gegenüber vom Schauspielhaus)

 

Diskussionsveranstaltung „Für Frieden in Osteuropa: Deeskalation, Diplomatie und Völkerverständigung statt Kriegsunterstützung!“ mit Andrej Hunko, MdB

 

                   Mittwoch, 09.03.2022, 19 Uhr 

                            Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe

 

Mit solidarischen Grüßen i.A. des Bezirksvorstands Hamburg-Mitte,

Ruben Hittmeyer und Alexander Benthin

Gedenken Tilman Rosenau

Raus aus der Corona-Krise heißt raus aus dem Neoliberalismus

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...