Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Stellungnahmen zur Ausgangssperre

Der Senat hat heute eine nächtliche #Ausgangssperre für #Hamburg beschlossen, die ab Freitag gilt. Wir meinen: Das ist der falsche Weg!

"Der Senat hat längst nicht alle milderen und wirksameren Maßnahmen ausgeschöpft", sagt

Deniz Celik

von der

Linksfraktion Hamburg

. "Es wird mit zweierlei Maß gemessen, wenn das Freizeitverhalten drastisch eingeschränkt wird, während das Arbeitsleben weitgehend unreguliert bleibt."

"Während es bei Wirtschaftsunternehmen wieder nur beim Appell bleibt, wird das, was von unserem zerstörten Privatleben noch übrig ist, weiter eingeschränkt", meint unsere Bundestagsabgeordnete

Żaklin Nastic

. "Anstatt alle nicht 'systemrelevanten' Bereiche für einen kurzen Zeitraum völlig herunterzufahren, bleiben die meisten Hotspots des Pandemiegeschehens wie Großraumbüros offen."

Unser Landessprecher

Keyvan Taheri

ergänzt: "Unsere Regierungen opfern das, was unsere Gesellschaft aus- und unser Leben lebenswert macht, damit größere Betriebe, vor allem in den Bereichen Logistik und Produktion, weiterhin geschont werden können. Unsere Partei trägt die Ausgangssperre nicht mit. Wer die dritte Welle aufhalten will, muss konsequent alles schließen, was nicht unbedingt zum täglichen Leben notwendig ist."


 

Stellungnahme des Bezirksvorstandes DIE LINKE HAMBURG-MITTE

 


Raus aus der Corona-Krise heißt raus aus dem Neoliberalismus

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...